Marktwirtschaft


Was sich polemisch anhört, wird immer mehr Realität:

Preisvorteile für wen?


Dieses Überangebot schlägt sich im Mietniveau nieder: Obwohl die Obergrenzen fast so niedrig sind wie in Berlin eine Einzimmerwohnung bis zu 50 Qudratmetern darf nur bis zu ,56 Euro netto kalt im Monat kosten , liegt die Miete bei der Hälfte der auf dem freien Markt angebotenen Wohnungen darunter. Dabei verfügen lediglich 22 Prozent der Dresdner Haushalte über so wenig Einkommen, dass sie Anspruch auf eine Sozialwohnung haben.

Kaum günstige Angebote auf freiem Markt. Diskussion über diesen Artikel. Alle Kommentare öffnen Seite 1. Neben den Hürden bzgl. Einkommen und Mietobergrenzen gibt es noch zusätzliche Voraussetzungen. In München beispielsweise müssen die Haushalte 5 Jahre in München gemeldet sein, bei bestehender Wohnungslosigkeit verkürzt sich [ In München beispielsweise müssen die Haushalte 5 Jahre in München gemeldet sein, bei bestehender Wohnungslosigkeit verkürzt sich diese Wartezeit auf 3 Jahre um für entsprechenden Sozialwohnungsbau anspruchsberechtigt zu sein.

Man kann ja träumen, aber in der Welt, wo das Geld bestimmt sieht es nun mal anders aus. Dabei ist es zur Zeit in Berlin noch viel günstiger, als in anderen Hauptstädten und Ballungsgebieten der Welt, aber es ändert sich [ Schon mitbekommen das es immer mehr Armutsrentner,Minijober usw gibt die sich eine normale Mietwohnung nicht meht leisten können. Absurd ist diese versteckte Armut,auf was für einen Planeten leben sie? Da hockt man wie in einer Streichholzschachtel, eine über der anderen, auf den Balkons darf nicht gegrillt werden, sonnstags latschen alle durch die Parks, das Kulturangebot- was ja [ Hier bei uns auf dem Vulkan Vogelsberg liegen die Mieten i.

Wo es besonders schwer ist, bezahlbare Wohnungen zu finden - der Überblick. Bürgermeister und Stadtparlamente haben [ Bürgermeister und Stadtparlamente haben dies politisch umgesetzt. Die Folgen sehen wir jetzt. Im Öffentlich Rechtlichen Rundfunk u.

Fernsehen wurden mehrere Dokumentarfilme zu dieser Thematik gesendet. Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! Die Homepage wurde aktualisiert. Die finanzstärkste Liga der Welt und der potenziell finanzstärkste Klub der Bundesliga haben sich selbst eine Gehaltsobergrenze für ihr kickendes Personal auferlegt. Die Premier League einigte sich vor vier Jahren im Grundsatz auf eine flexible Obergrenze, die gekoppelt war an die Einkommen der Klubs.

Es sollte verhindert werden, dass selbst kleinste Klubs nach der Übernahme durch externe Eigentümer mit fremdem Geld in kurzer Zeit aufgepimpt und künstlich zu einem Mitstreiter aufgebaut werden. Rekordwechsel bahnt sich an. Die Beispiele des FC Chelsea und von Manchester City, die innerhalb kürzester Zeit aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt wurden und die Liga dank hunderter Millionen ihrer neuen Besitzer aufmischten, sollten sich so schnell nicht wiederholen.

Die in Leipzig intern festgelegte Obergrenze von drei Millionen Euro pro Jahr wird angesichts des sportlichen Erfolgs der Mannschaft vergangene Saison nach und nach aufgeweicht werden. Das kündigte Sportdirektor Ralf Rangnick bereits im letzten Herbst an.

Leipzig kapituliert damit auch vor den Gesetzen des Marktes, ebenso wie die Premier League. Die Befürworter von damals bleiben aber offenkundig auch heute noch bei ihrer grundsätzlichen Haltung. Mittlerweile seien auf dem Transfermarkt Dimensionen erreicht, in denen ein Spieler mehr koste als der Bau eines Stadions. Das sind die, die ihm die Zukunft weisssagen, also was er nun kaufen soll. Und wenn das dann noch mit Trigger-Worten wie "Value" und "Buffett" gewürzt wird, dann wird dieser Anleger ganz nervös.

Wenn der arme Warren Buffett jede missbräuchliche Verwendung seines Namens abmahnen würde, wäre er wahrscheinlich alleine davon schon reich. Dann gibt es aber auch die Artikel, die diesem Anleger einen finanziellen Vorteil verschaffen, so zum Beispiel weil sie verhindern, dass er einen schweren Fehler begeht.

Diese Artikel sind nicht so beliebt, zumal sie oft unangenehme Wahrheiten mit sich tragen, die entgegen der eigenen Instinkte laufen. Aber es sind genau diese Artikel, von denen dieser Anleger wirklich profitieren würde. Einen nach meiner Meinung Artikel der zweiten Kategorie, will ich nun mit Ihnen teilen, ich habe ihn im Premium-Bereich schon im März geschrieben. Das ist aber ausdrücklich nur ein Beispiel, der Artikel vermittelt ein Grundprinzip, das für viele derartiger Aktien gültig ist.

Bevor ich zum damaligen Artikel komme, will ich Ihnen noch den dann folgenden Chartverlauf von Euromicron zeigen, den Zeitpunkt des folgenden Artikels habe ich markiert. Dann können Sie selber sehen, was danach passiert ist und meine Worte von vor mehr als 3 Jahren daher besonders gut einordnen:. Immer "Morgen" wird die grossartige Zukunft für das sicher anbrechen, was bis dahin nie gelungen ist. Es gibt Aktien, die ich persönlich als Einzeltitel nicht mag. Und ein so ein Fall aus dieser Kategorie, liefert dafür heute perfektes Anschauungsmaterial.

Ich mag diesen Typus Aktien nicht, weil es bei denen ein Muster gibt. Und darüber will ich heute mit Ihnen sprechen. Euromicron ist dabei nur ein Beispiel, nicht mehr. Typisch für so Aktien ist, dass diese vor allem in den bekannten Anlegerpostillen immer an die Privatanleger heran getragen werden. Zu Euromicron zum Beispiel, liest man seit Jahren immer die gleiche Geschichte davon, dass der Aktie ja "so eine grosse Zukunft" bevor stehen würde.

Nur reichen die Schlagwörter halt nicht, man muss schon genauer schauen, was das Unternehmen macht und vor allem, ob es wirklich einen Wettbewerbsvorteil hat, der nachhaltiges Wachstum ermöglicht. Ich hoffe, Ihnen als treue Leser ist schnell klar, wie verfehlt diese ganze Argumentation ist. Denn die könnte nur dann zutreffend sein, wenn man davon ausgeht, dass der ganze Rest des Marktes schlicht zu blöd und beschränkt ist, diese "offensichtliche Unterbewertung" aufgrund öffentlich sichtbarer Zahlen selber zu erkennen.

Ein Kurswert unter dem Buchwert ist deswegen ohne tiefgehende Kenntnisse erst einmal ein Problemindikator und kein Kaufgrund! Jetzt ist der Markt ja sehr wohl immer wieder lokal ineffizient und neigt zu Übertreibungen und auch dazu, Dinge temporär zu übersehen.

Aber so "blöd", eine in den Anleger-Medien über Jahre immer wieder breit getretene Aktie permanent völlig falsch einzuschätzen - so blöd ist Mr. Market dann doch nicht! Und da wir ja auch verstanden haben, dass der Markt Erwartungen einpreist und auch Unternehmen ohne Umsatz schon einmal ein paar Milliarden Marktkapitalisierung gewährt, wenn die Aussichten gut sind, heisst das umgedreht, dass hier niemand grosse Erwartungen hat.

Aktien die man ignorieren sollte. Ich möchte Ihnen helfen, bei der Geldanlage und an der Börse sicherer, überlegter und erfolgreicher zu werden. Und ich möchte Sie unterstützen, in dem ich Ihnen die tägliche, aktive Marktbegleitung eines Börsen-Profis anbiete.

Marktschreierische Berichte oder "heisse Tips" mit "Gewinngarantie", fehlen hier ebenso konsequent, wie Werbung, blinkende Banner, Advertorials und Schleichwerbung. Seit Mr-Market Ende startete, ist es das Ziel, engagierten und eigenverantwortlich agierenden Anlegern, eine völlig unabhängige und vertrauenswürdige Plattform zu bieten, auf der man gemeinsam lernen, sich austauschen und als Anleger wachsen kann.

Und Mr-Market begleitet sie täglich aktiv im Börsengeschehen, so als ob Sie immer einen verlässlichen Profi an der Seite haben, der das Geschehen für Sie einordnet und kommentiert. Im Laufe der Jahre hat sich eine engagierte, vertraut agierende Community gebildet, die sich im Streben nach Erfolg an den Märkten, gegenseitig stützt und hilft. Von Profis wie Fondsmanagern, Daytradern oder Vermögensverwaltern, bis zu Anfängern und Studenten, die primär lernen wollen, ist hier auf Mr-Market alles in der Community versammelt.

Und natürlich stellen die "normalen" Anleger die Mehrheit der Mitglieder, die im Beruf erfolgreich und eingespannt, nach einem Weg suchen, mit akzeptablem Zeitaufwand ihren Börsenerfolg zu steigern.





Links:
Wechselkurs und Devisenmarkt pdf | Uns Präsidialschuldschaubild | Kostenlose Online-Serien | Uns historische Wetterdaten | Anonym Geld erhalten | So verwenden Sie ein Gantt-Diagramm im Projektmanagement |