Flüchtlings­schutz auch für Menschen aus "sicheren Herkunfts­staaten"


Eigentlich geht es um das ganze Kapitel 6 zur Begründung der katholischen Auffassung der Eucharistie. Ein Rechtsgutachten bestätigt das. Das Menschenrecht auf Demokratie 3. Innerkatholische Kritik an dieser Verwahrlosung während der Hl. Sie sollten sein gesamtes Leben und seine Denkweise prägen und letztlich auch den wesentlichen Grundstein seiner wissenschaftlichen und literarischen Werke bilden.

Mit Schweigegebot!


Präzise Zahlen, Statistiken, Schaubilder finden sich in Anm. Die gegenwärtige Geburtenrate 1,3 kommt diesem Schreckenssszenario nahe. Seit dem massiven Einsetzen der Geburtenlücke sind volle 5 Jahrzehnte verstrichen. Jeder Leser dieses Berichts ist aufgerufen, sich derartige Methoden auszudenken!

Jesus ist als historische Person nicht wirklich nachweisbar. Das hat einige Wissenschaftler auf die Idee gebracht, der Ursprung all der wunderbaren Legenden der mündlichen Überlieferung von einem Universalgenie könnte doch eigentlich nur Berichte von Julius Cäsar sein, der etwa zur passenden Zeit lebte. Die Entstehungsgeschichte des Christentums ist jedoch für die Frage nach dem aktuellen Gehalt dieser Lehre völlig irrelevant.

Irrelevant ist auch, ob Jesus tatsächlich als historische Person gelebt hat, und, ob die vorläufige Kodifizierung der Glaubenslehre nach 3 Jahrhunderten mündlicher Überlieferung unter den Bedingungen in der antiken Welt präzise die Lehre Jesu wiedergbt. Wo Ihre Sympathien liegen, haben Sie damit deutlich gemacht.

Auch von Ihrer Seite verbitte ich mir jede Beleidigung und Verleumdung. Ihre Unverschämtheit muss ihre Grenze noch finden. Jeder Muslim ist mir willkommen, weil jeder von ihnen einen Tschandala ersetzt. Und das vollkommen ohne Gewalt. Priester und Politiker, die kleine Kinder und Jugendliche schänden: Die meisten Frauen, die in der Sklaverei der Prostitution leben, werden Befreiung aus ihrem Elend erfahren. Währung wird abgeschafft und Geld wieder eingeführt.

Schulden geben oder machen wird fast so unmöglich sein, wie Zinsen zu fordern oder zu nehmen. Alles Dinge, die das Tschandala-Christentum in Hitler und danach 70 Jahre Umerziehung: Das machen auch meine Träumereien und Wunschvorstellungen nicht wieder lebendig.

Mammon dienend, dem Kapitalismus versklavt, wie Christen und Juden, katholische, evangelische oder orthodoxe. Der Talmud basiert wohl viel auf mündlicher Überlieferung. Es geht um den spirituellen Gehalt von Jesu Lehre — dazu braucht man kein kirchlich definiertes Dogma; doch eher sehr hinderlich.

Der Islam sei die lebensbejahende Religion, die wir hier bräuchten, wir Deutsche hätten nie eine Kultur gehabt, also keine Ahnung: Ich rate Ihnen — vorsorglich — , anstatt jetzt wider mich ebenso ungeregelt dreinzukeulen, einmal innezuhalten. Der lose Unfug, den Sie in diesem Strange schon erzählt haben, lud mich zwar geradezu dahingehend ein, ihn mal gegeneinanderhaltend näher zu analysieren. Ich habe das jedoch unterlassen.

Geben Sie mir jetzt allerdings Schimpfworte und Ärgeres, so möchte dies mein erster Schritt sein. Vielleicht ignoriere ich das dann aber auch erstmal, damit Sie sich weiter in Ruhe unmöglich machen können. Ich schreibe unter Klarnamen. Die sie bereits gewarnt hat. Denken Sie mal darüber nach, über den feinen, doppelten juristischen Unterschied. Jedenfalls, wenn Sie selber nicht in Singapur oder Istanbul unabkömmlich sind. Kultur ist eine Gemeinschaftsveranstaltung, ihr Träger ist die Volksgemeinschaft.

Oder gegen Hühnchen für Sex für die Blauhelme im Kongo, damit der Völkermord als Bedingung zur Ausplünderung der dort vorkommenden Ressourcen weitergehen kann. Wenn es denn stimmen sollte, dass Kultur eine Gemeinschaftsveranstaltung ist, deren Trägerin die Volksgemeinschaft sei, muss man zum Ergebnis kommen, dass Hitler und 70 Jahre Umerziehung Fremder Kultur jegliche Art von Volksgemeinschaft ein für alle mal beendet haben.

Divus Julius galt in Rom seit der offiziellen consecratio im Jahr 42 v. Imperator Gaius Iulius Caesar Divus. Die julianische Religion war im gesamten römischen Reich verbreitet. Aber Sie haben vollkommen richtig erkannt, dass es für die Frage nach dem aktuellen Gehalt dieser Lehre völlig irrelevant ist, ob der Sklave Jesus, der wie viele Millionen Sklaven durch das Annageln an einen Marter-Pfahl den Tod fand — tatsächlich — ein historischer Mensch gewesen ist. Denn es kommt ja auf die Lehre selbst an und nicht, wer sie sich erdacht hat oder von wem diese Wahrheit erkannt oder entdeckt wurde.

Schön, dann sind wir schon zwei. Wer Muslime näher kennen lernt, kann nicht ohnehin den ganzen Unsinn, der uns hier seit Jahrhunderten ÜBER den Islam eingetrichtert wurde, zu verwerfen. Lebensbejahend, wie echtes Juden und Christentum. Ich habe nie behauptet, dass Deutsche keine Kultur gehabt hätten. Erst neulich habe ich bei einer Durchreise mit meinen Kindern in Regensburg Halt gemacht und wir sind in den Regensburger Dom gegangen. Vielleicht empfinden meine Kinder — oder überhaupt Kinder — noch anders: Meine Kinder werden wohl bis an ihr Lebensende derartige Abscheulichkeiten nicht mehr aufsuchen.

Möglicherweise haben Sie sich daran gewöhnt, sind abgestumpft und nehmen das gar nicht einmal mehr wahr. Sehen Sie, dass ist eben ein wirklicher Unterschied, den ich mir vorbehalte zu bewahren: Ich verleumde niemals einen Menschen und diffamiere ihn auch nicht.

Das täte mir leid…! Ich persönlich finde es tröstlich, dass die Märchenfigur Jesus nicht nur auf Lug und Trug basiert, sondern nach neuen Erkenntnissen mit echtem Leben gefüllt werden kann..

Darf man das noch sagen??? Hätte ich mir auch nicht träumen lassen, dass ich dereinst noch zum Apologeten Israels avanciere dabei hatte ich mich neulich noch über einen Palästina-Aufkleber gefreut …. Darüber lässt sich wahrlich viel diskutieren. Er zitiert einen zionistischen Historiker Dinur , der seine Geschichtsversion, als Zionist, angesichts der tagespolitischen Verhältnisse sicher nicht ganz absichtslos vorgestellt hatte.

Bei Wikipedia auch das nicht unbedingt ein Quell der Wahrheit ist zu lesen: Seit dieser Zeit wurde Palästina mehrheitlich von Arabern bewohnt. Shlomo Sand sagt, dass das jüdische Volk in dieser Zeit 7.

Jahrhundert, Besetzung Jerusalems durch die Araber noch in Palästina existierte. Auf der anderen Seite befand sich Judäa und v. Israel von Anbeginn die meiste Zeit unter Fremdherrschaft — mal abgesehen von der angeblichen David-Dynastie und der Herrschaft der Hasmonäer. Stets erhofften sich die Juden Vorteile oder Erleichterungen durch die Herrschaft der jeweiligen Nachfolger und kämpften mitunter sogar in deren Reihen.

Seit der Zerstörung des Ersten Tempels v. Man kann sich vorstellen, wie viele Juden sich immer wieder anpassten bzw. Verhängnisvoller als diese Demütigungen wirkte sich das wachsende Christentum auf das Judentum aus, zu dem viele Juden konvertierten, das sich mit seiner nicht-nationalen Individualmoral im Gegensatz zur jüdischen Nationalreligion befand und das v. Und möglicherweise war ein Grund für die schnellere Konversion vieler Juden zum Islam nicht nur der heftige Bekehrungsdrang, der von den muslimischen Besatzern ausging, sondern auch die relative Nähe des Judentums zum monistischen Islam im Gegensatz zum trinitarischen Christentum.

Wir sagen also besser: Das Judentum ist vom Islam verdrängt worden. Für die Zeit danach können wir demnach feststellen: In Palästina 1a schrumpfte die jüdische Religion. In der Diaspora 2a verbreitete sich die jüdische Religion. Das Video mit Gerhard Wisnewski wurde schon vor einigen Wochen mehrmals gepostet. Bitte zuhören und verstehen! Vielleicht wird Ihnen endlich klar, um was es sich bei Pegida handelt und wer die Strippenzieher sind…. Am Sonntag brachte Lutz Bachmann — effektheischend in einem Youtube-Video dokumentiert — ein neues Pamphlet an die Tür der Dresdner Kreuzkirche an er hämmerte aber nicht wie Luther einst, sondern klebte mit Tesafilm.

Dieser ganze Abschnitt ist überhaupt nicht mehr aufzufinden — so stellt er sich als das Feigenblatt rassistischer Argumentationen heraus, das er schon immer war. Meint dasselbe — und bedeutet in der Praxis vor allem, dass wir nicht mehr so einfach zu unseren Nachbarn aus Frankreich, Österreich und Tschechien etwa kommen können sollen — und vor allem die nicht mehr zu uns.

Ein Rückschritt, der fatale Auswirkungen auf den innereuropäischen Frieden hätte……….. Wesentliche Bestandteile der Bücher Mose sind: Den zweiten Teil des Tanach bilden die jüd. Propheten, darunter das Zwölfprophetenbuch , in dem bspw. Micha [Micha von Moreschet] aka Michaja eine Rolle spielt. Zu ihm strömen die Völker. Er zeige uns seine Wege, auf seinen Pfaden wollen wir gehen. Wer soll bekehrt werden, was ist das Ziel der Bekehrung, und vor allem wer leistet die Bekehrung eingedenk der Tatsache, dass das Judentum keine Mission kennt?

Ob das wohl die christliche Abteilung für sie erledigt? Von daher finde ich die Antworten von Anonyma sagt: Die Frage war und ist, warum dann solche Texte kostenlos und verbindlich an deutsche Schulkinder verteilt werden, um sie letztlich dahin zu bringen, jene als ihr christliches Kulturgut anzunehmen.

So als sei daran nicht eine ganze Menge auszusetzen! Wir unterhalten uns ja nicht mehr über Vergangenes, was man im Nachhinein gar nicht ändert, sondern um die Fortsetzung von religiösem Wahn mit aller Macht u. Sie räumen also ein, dass die Christlehre von der Kirche geschrieben wurde und auf frei erfundenen [ausgesuchten] Geschichten beruht, die nichtsdestotrotz Dogmen wurden u.

Ausgerechnet diese Kirche kann doch aber überhaupt keine Glaubwürdigkeit beanspruchen. Wenn es Jesus nicht gab, kann er allerdings keinen spirituellen Beitrag geleistet haben. Der spirituelle Beitrag stammt von den Kirchenschreibern und läuft praktisch unter dem Namen Jesus. Von der Kirche wollen Sie allerdings auch nichts wissen. Finden Sie das alles nicht etwas merkwürdig? Natürlich mit Helm, wenn Du mal als lebendige Fliegenklatsche unterwegs warst, dann setzt Du freiwillig einen Helm auf.

Ich habe hier im Blog schon einmal reingeschrieben, dass ich mich fast tagtäglich frage, warum sich die jüdischen Eliten mit ihren Verbündeten ausgerechnet Deutschland als Opfer für ihr e Projekt e ausgesucht haben. Neben vielen ökonomischen, politischen, geostrategischen Gründen glaube ich — was jetzt vielleicht etwas seltsam klingen mag — auch einen psychologischen ausgemacht zu haben: Dieses Deutschland, dessen Kultur die Juden schätzten, das ihnen die Emanzipation geschenkt hatte, in dem sie heimisch geworden waren, mit dessen Entdeckergeist sie Hand in Hand gingen, das unter Bismarck und Kaiser Wilhelm eine nie dagewesene nationale Blüte erlebte — dieses Deutschland hatte wenig Verständnis für die Neugründung einer jüdischen Heimat und Nation.

Damit meine ich nicht nur …: Angesichts dessen war der Deutsche damals, verständlicherweise, noch gar nicht in er Lage, wirklich nachempfindend zu denken, dass auch die Juden sich als Volk eine Heimat wünschten. Nun wissen wir freilich, dass es auch anders aussah und ander aussieht: Vor allem jetzt in der BRD d. Und erinnert er Sie an etwas, was ich im Teil 1 geschrieben habe? Immer mehr Deutsche wählen die Diaspora — doch assimilieren sie sich dort an die fremden Kulturen wie die kernlosen Deutschen an die Besatzer der BRD — anders als die Juden.

Dazu, eine Heilige Schrift für die Deutschen zu verfassen oder zusammenzustellen, die ihnen ein Überleben oder sogar eine Wiederauferstehung ermöglichen könnte, sind die Deutschen, so wie es aussieht, erst recht nicht in der Lage. Dazu fehlt es an Einsatz und Idealismus. Aber warum sich nicht mit den Umständen arrangieren, Fehler korrigieren und ferne Ziele für künftige Generationen und bessere Zeiten anvisieren?

Damit sage ich, zumal aus deutscher Sicht, nicht, dass alles gut war, was diese Leute gedacht, geschrieben, getan haben. Die israelische Siedlungspolitik ist mir, aus palästinensischer Sicht, ebenfalls nicht geheuer. Wenn die kommende Zeitenwende zu etwas gut sein wird, dann vielleicht auch zu der Erkenntnis, zu der auch die Juden z..

Wohl aus dem naiven Glauben heraus: Doch nun sind wir es, die der Juden wegen umdenken müssen, und vielleicht — wenn wir nicht zugrunde gehen — zum Heil gelangen. Sie versuchen, sich gegenüber Magnus Göller damit herauszureden, dass Sie Anonyma nicht persönlich beleidigt und verleumdet hätten; allerdings ein vergeblicher Versuch. Nichts als völlig verquere Unterstellungen. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum.

Sind Sie psychisch krank, dass Sie nichts kapieren? Das täte mir leid für Sie; ändert aber nichts daran, dass das aufhören muss. Um etwas direkter auf Ihren Kommentar einzugehen. Selbstverständlich ist ein ethnisch Deutscher, der sich zum Judentum oder Islam bekennt, ein Deutscher.

Insofern habe ich auch kein Problem damit, wenn dieser sich in seinen eigenen vier Wänden beim Beten nach Mekka oder Jerusalem wendet. Doch gehört dieser Glaube nicht in öffentliche deutsche Institutionen, denn dort zählt, wie Sie richtig sagen, die Volksgemeinschaft. Für Deutsche wäre es angebracht, abgefallenen Deutschen dabei zu helfen, zum Deutschtum zu rekonvertieren. Zur deutschen Volksgemeinschaft gehört weder als einer von fünf Glaubenspfeilern einmal im Leben nach Mekka zu pilgern völlig absurd , noch die rituelle Beschneidung noch der Glaube daran, dass in Jerusalem irgendwann der Dritte Tempel errichtet wird.

Nicht-Deutsche in Deutschland könnten das genauso sehen und, wenn sie ihre Kultur nicht nur privat, sondern auch öffentlich ausleben wollen, in diejenigen Länder migrieren, in denen die entsprechende Religion oder Kultur zum öffentlichen Leben gehört.

Was mögen die eigentlich an der BRD? Das Merkel-Gauck-Vasallentum gegenüber den Alliierten? Ich hätte das für Deutschland gerne, wie illusorisch das auch sein mag.

Gegen eine demographisch verträgliche Osmose ist allerdings nichts einzuwenden. Auch ich bin gegen eine Vertreibung der Palästinenser. Aber warum einigt man sich nicht auf eine freiwillige Besiedlung bestimmter Territorien, jeweils für Israelis und Palästinenser? Auch in Bezug auf Deutschland bin ich für eine Zweistaatenlösung per Volksabstimmung: Was mich viel mehr empört, ist, dass die Israelis in Israel eine solche Unterdrückungspolitik, wie Sie sie beschreiben, betreiben können, dass aber in den westlichen Ländern, die von der proisraelischen Presse dominiert werden, eine Selbstverteidigung der einheimischen Völker gegen Überfremdung verpönt ist.

Das Ganze nochmal von vorn? Noch eine kleine Ergänzung zum Verhältnis Judentum-Christentum: Ich habe oben gesagt, dass das Christentum für das Judentum eine ernsthafte Gefahr darstellte.

War es nun entsprechend geschickt oder frech von den jüdischen Schriftgelehrten, wie sie Jesus in Teilen des Neuen Testaments für sich vereinnahmt haben David-Stammbaum? Immerhin gab es Anfang des vergangenen Jahrhunderts auch Versuche, Jesus zum Arier zu machen — auch ziemlich frech oder geschickt?

Nachfolgend wird unter bes. Ein kurzer Blick von wenige Minuten Dauer auf Abhandlungen bei Wikipedia verraten, wann, durch wen u. Bibel entstanden sein soll. Die Bibel — klare Anleihen beim jüdischen Tanach: Der lateinische Westen übernahm darüber hinaus einige weitere Bücher aus der griechischen Septuaginta, während im Osten der engere hebräische Kanon im Bewusstsein blieb ….

Damit bewahrte sie den sachlichen Vorrang und die bleibende Geltung der jüdischen Bibel für den christlichen Glauben. Die angebliche jüdische Volksgeschichte im Alten Testament — Ohne sie geht nichts: Darum verteidigte die Alte Kirche ihre Geltung als Offenbarungszeugnisse gegen christliche Minderheiten, die diese Geltung ablehnten. Ihre Auswahl und Anordnung wurden bis endgültig festgelegt und zusammen mit dem Neuen Testament … zur christlichen Bibel.

Die Erste Vollversammlung der Kirchendogmatiker: Die Kanones des Konzils sind die ersten Lehrentscheidungen der christlichen Gesamtkirche … Durch die Autorität des Kaisers, der das Konzil einberufen hatte, wurden sie für die gesamte Kirche im Reich verpflichtend.

Neues Testament — Entstehung wie eine demokratisch-parlamentarische Gesetzesvorlage — ohne das Volk: Osterfestbrief des Athanasius von fast allen damaligen Christen als gültiger Teil des Bibelkanons anerkannt. Sie gehören in fast allen christlichen Konfessionen bis heute unumstritten dazu; nur ihre Reihenfolge variiert etwas. Unumstritten waren immer die vier Evangelien, die Apostelgeschichte, die Paulusbriefe, die Pastoralbriefe und der 1.

Hieran sieht man den originären Zusammenhang zwischen angeblicher jüdischer Volksgeschichte u. Religion u n d der Begründung des Christglaubens durch die Kirche. Die Trennung des einen Judentum vom anderen Christentum ist nicht möglich. Tradition in einer unmittelbaren Beziehung, die sich bis heute dauernd auswirkt. Ergebnisfindung des Konzil von Nicäa selbst aus der Offizialdarstellung bei Wikipedia erfährt, d. Die christliche Mission des europ.

Frühmittelalters zeigt es doch: Germanenland und zerhackten u. Haine, und zwangen stolze, freie Männer zum Niederknien vor fremdländischen Götzenbildern in modrigen Steinbauwerken.

Das bekannteste, aber nicht das einzige u. Alle Aussenstehenden — Nichtgläubige im allgemeinen, Heiden u. Atheisten — und wenn sie ehrlich sind auch die Christen selbst beurteilen das Christentum immer nach der Gesamtheit seines Erscheinens über die Zeit, also nach Inhalt, Form u.

Christentum, so wie es geschichtlich von Anbeginn erscheint, ist eine Totalität mit mindestens drei wesentlichen Bestandteilen: Die Mythologie ist zu beherzigen, die Lehre zu akzeptieren und der Institution zu gehorchen. Wesentliche Teile greifen ineinander wie Zahnräder. Ohne Kirche kann man nicht wissen, welche Texte als Offenbarung gelten; ohne eine Lehre, bleibt zu dunkel, was diese Texte besagen; ohne Mythologie gibt es keine heilige Lehre.

Ich ahne aber schon die Antworten. Jesus scheute klare und deutliche Worte nicht ich folge gerne seinem Beispiel: Im Übrigen IST das röm. Papsttum und seine Machenschaften nicht die Kirche. Die Kirche ist die Gemeinschaft aller Glaubenden gemeint: Zum umfangreichen Schmährede-Repertoire der J.

Hollande warnt vor Totalem Krieg. Heraus für den Frieden! Heidi,auf den Fahrten mit diesen Haiabusas durch den Verkehr müssen sich Kfz.

Der Favorit war der Italiener G. Und seitdem unterhalte ich mich mit anderen Nutzern. In Wien sagt man: Im Verlauf der Entwicklung dieser Netzdiskussion ist ein solcher Fall schon des öfteren aufgetreten.

Eigentlich spricht das für Qualität, wenn andere Geld dafür ausgeben, uns zu stören. Diese Behauptung ist manchen wohlhabenden Kreisen politisch erwünscht, sie ist aber sachlich falsch. Das NT enthält die Mythologie des Christentums. Judaismus und Christentum sind fundamental verschiedene Religionen und haben fundamental unterschiedliche Gottesbegriffe kreiiert.

Ich dachte mir das schon, dass Du alle Antworten kennst. Um dasselbe bitte ich Sie. Ich habe mir eben leider 15 Minuten Jebsen mit Schnappatmung und Wisnewski angehört und nichts erfahren, was ich bereits an Kritik und Argumenten gegen Pegida gehört hatte. Über diese Argumente wurde hier bereits diskutiert, doch wurden sie scheinbar wenig gelesen oder verstanden. So kommen wir nicht weiter. Sie unterstellen mir mit der Wisnewski-Video-Empfehlung erneut, dass ich nicht sehe, welche Hintergrund-Mächte hinter Pegida stecken.

Dabei habe ich oben schon Stellung dazu bezogen, indem ich u. Vielleicht können Sie mich darüber aufklären. Von dieser Bewegung wurden national denkende Teilnehmer wie ich nicht geduldet Jebsen, Shayar. Elsässer ist der Einzige, der beide Bewegungen zusammenhalten will.

Dazu haben ich oben bereits gesagt: Sowohl die alten als auch die neuen Pegida-Thesen beinhalten das Asyl- und Flüchtlingsthema generell. Nicht alle Themen lassen sich in eine Überschrift packen. Wischnewski hebt die kriminelle Vergangenheit Bachmanns hervor, um seine Manipulierbarkeit zu unterstreichen, seine Kontakte zur Springerpresse, um seine Steuerung aufzuzeigen. Wischnewski mag diesbezüglich Recht haben, doch frage ich mich erstens, was eine Ad-Hominem-Argumentation soll, da es um Inhalte geht, und zweitens, welche Parteien von den Medien mehr oder weniger wenn überhaupt protegiert wurden: Die Demonstranten oder die Gegendemonstranten?

Die Anti-Bachmann-Kampagnen sprechen für sich. Diese Einschätzung konnte man im vergangenen Jahr durchaus noch hegen. Ich sage nur Divide-et-Impera. Ich bin darauf bereits mehrfach eingegangen. Warum beteiligen sich die Muslime und Muslim-Freunde an der Eskalierung dieses Gegensatzes, indem sie offen und expansiv für eine Ausbreitung ihrer Kultur in Europa eintreten? Sie, Neuland, der die oben von mir vorgebrachten Argumente dafür, dass eine Islamisierung in Deutschland stattfindet, von der Hand weisen, verhalten sich mit Ihrer Verschweigung oder Leugnung nicht anders als einer, der bestreiten würde, dass die USA sich aggressiv in Afghanistan, im Irak, in Syrien usw.

Punkt 1 der Zehn Dresdner Thesen: Vielleicht können Sie auch denjenigen helfen, deren Asylantrag abgelehnt wurde. Ich sehe keinen Widerspruch. Sicher müssen extreme Ausdrucksformen unterbunden zB Beschneidung, Schächtung oder entmutigt zB Reise nach Mekka werden, unsbesondere dann, wenn sie unsere Kultur beeinträchtigen.

Aber im Grundsatz soll doch jeder sich die Welt auf seine Weise erklären, da sehe ich keinen Regelungsbedarf. Ethnische Geschlossenheit war für die Deutschen bis etwa gegeben. Selbstverständlich ist dies wieder anzustreben. Allerdings ist das m. Und wenn die Israelis Siedlungen auf palästinensischem Grund bauen, dann können dort eben keine Dörfer, Olivenhaine, Weingärten der Einheimischen stehen.

Entweder die Siedler müssen weg oder die Palästinenser müssen weg. Befürworte ich die Rücknahme Israels? Jeder einzelne Israeli lebt in Israel unter ständigem, dauernden Rechtsbruch, ebenso wie die Polen in Breslau. In beiden Fällen ist dies keine realistische Lösung. Der Rechtsbruch bleibt bestehen. Im Falle Ostgebiete ist dies hinzunehmen. Denn die Deutschen sind ein sterbendes Volk. Wir können ja nicht einmal mehr Vorpommern besiedeln oder Sachsen.

In Palästina sieht das anders aus. Die Israelis sterben langsam aus, die Palästinenser verzeichnen ein starkes Wachstum. Selbst wenn die illegalen Siedler nach Israel zurückgenommen werden würden eine Illusion! Es leben noch Millionen in Flüchtlingslagern. Jede Trennung der Gebiete nach irgendwelchen Formeln ist zum Scheitern verurteilt. Ohne die Lösung des Problems der demographischen Katastrophe geht gar nichts.

Könnte man von ihr absehen, oder eine Lösung finden, brauchte man das Land nicht zu teilen. Seit vielen Jahren ist der freiwillige Abzug von Fremden fast ebenso hoch wie der Zuzug.

Man bräuchte also weiter nichts tun als den Zuzug scharf zu begrenzen. Mir kommt ab heute kein Türke mehr über die Grenze! Nicht ohne Grund wurde Jesus als Prophet von den jüdischen Gelehrten und Pharisäern nicht nur abgelehnt, sondern gehasst. Immer in einem Spannungsfeld. Friedlich oder auch mit Verfolgungen der Juden. Das im Einzelnen zu untersuchen ist ein weites Feld. Alles in einen Topf zu werfen — so als wäre das alles dasselbe. Dagegen verwahre ich mich entschieden.

Ich räume gar nichts ein. Selbst wenn ein ganz anderer diese Transzendenzphilosophie im Gewand einer Religion entworfen hätte, würde sich an der heutigen Gestalt nichts ändern. Hab da mal ne Frage! Das Problem an Steiner und seinem umfangreichen Gesamtwerk ist, dass man sich nur schwer auf die Schnelle einen Überblick verschaffen kann. Als kleinen Beitrag, diesen Missstand zu überwinden, sei auf folgenden ca.

Es ist doch so: Und beide Seiten waren im Ganzen gesehen nötig, die Entwicklung der Menschheit lebendig zu halten: Schön, dann können wir dieses Thema abhaken! Das wäre wohl paradox oder nicht? Beantwortet sich also von selbst…! Aber ich habe durchaus etwas gegen die barbarische Expansionspolitik Israels und wie sie mit den Palästinensern verfährt! Keines dieser Länder ist muslimisch geprägt. Unter den ersten 20 Herkunftsländern der Zuwanderung nach Deutschland sind nur zwei Staaten, deren Bevölkerung mehrheitlich muslimischen Glaubens ist: Aus Deutschland wandern jedoch mehr Menschen in die Türkei aus, als von dort nach Deutschland kommen.

Im Falle von Syrien kommen vor allem Kriegsflüchtlinge. Und die will Pegida ihrem Forderungspapier zufolge aufnehmen. Etwa 65 Prozent der Dies gibt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge an. Im Jahr kamen rund Davon waren Asylbewerber. Legt man die 65 Prozent an, wären es Flüchtlinge muslimischen Glaubens, die Pegida eine Islamisierung des Abendlandes fürchten lässt.

Rund die Hälfte der Zuwanderer bleibt weniger als ein Jahr in Deutschland. Eingeschlossen in dieser Statistik sind Asylsuchende, die nicht aufgenommen wurden. Was der Bericht auch verrät: Die Dynamik der Migration insgesamt hat sich beschleunigt. So zog es zwölf Prozent mehr Menschen aus Deutschland weg, insgesamt Für 77 Prozent war dabei ebenfalls das europäische Ausland die Zielregion. Gegeneinander aufgerechnet gab es eine Netto-Zuwanderung von Das sind 7,6 Prozent bei einer Gesamtbevölkerung von 81,1 Millionen.

Die bisher bekannten Zahlen für lassen ebenfalls nicht vermuten, dass es einen allgemeinen Trend zu muslimischer Zuwanderung gibt. Die ersten fünf Monate führten Rumänen Ins Gewicht fällt aber auch der Bürgerkrieg in Syrien: In den ersten fünf Monaten, also bis Mai , waren fast Diese Entwicklung dürfte sich im Rest des Jahres fortgesetzt haben, da die Zahl der Asylbewerber aus Syrien weiter stieg. Woraus entnehmen Sie bei Punkt 1, dass ich das Recht auf Selbstverteidigung nur Russland und nicht-deutsche Länder zubillige??

Bei Punkt 2 können Sie ebensowenig für mich sprechen! Allerdings stelle ich mir unter Genozid etwas anderes vor, als Sie. Das was mit den Palästinensern geschieht, das ist ein Genozid! Gegen unkontrollierte Masseneinwanderung habe ich auch etwas. Bei Bevölkerungsaustausch weiss nicht so recht, was Sie meinen… sich nicht mit anderen Völkern mischen oder wie ist das gemeint?

Wenn dem so sein sollte, ist das sehr traurig! Gegen die Demographiewandel hilft nur ein Wandel in der Gesellschaft. So wird das nichts mit mehr Kindern! Am Besten lassen Sie es, für mich zu sprechen, auch was die verheerende Bildungspolitik angeht! Unverschämt von Ihnen mir Worte in den Mund zu legen!

Wenn Sie einerseits die tatsächliche Entstehungsgeschichte des Christentums selbst nicht für voll nehmen [dessen ganze historische Fragwürdigkeit vermutlich auch Ihnen bewusst ist] und gleichwohl anderseits einen spirituellen Gehalt von Jesu Lehre behaupten, dann stellen sich viele Fragen. Zum Beispiel die, ob Sie überhaupt wissen, was Sie schreiben, wenn Sie was schreiben: Die christliche Lehre ist das sehr weltliche Werk christlicher Dogmatiker, die seit den Anfängen schwanger mit ihr gingen.

Nichts daran liegt in heiligen Sphären, sodass man es nicht entschieden blossstellen dürfte. Jesus hat keine Kirche gegründet u. Es ist nur ein Name, eine Geschichte u. Das gesamte NT einschl. Evangelien stammt von anonymen Schreibern, deren Lebensdaten u. Gab es eine Person Jesus? Wenn es die Person nicht wirklich gab, dann gibt es auch keine überlieferten wahren Worte. Das Christentum basiert eben nicht auf der Gemeinschaft irgendwelcher Christen, die weder früher eine Bibel in Umlauf brachten noch heute irgendwas bestimmen, sondern es basiert auf der Kirche, ihrer Vertreterschaft für alle Christen und ihr historisches Komplott mit dem Staat der Herrschaft.

Sie können mich nicht beleidigen. Dass es Ihnen nicht bekannt war, werfe ich nicht vor. Dezember um Sie sollten anfangen sich zu fragen, ob es nicht Christen selbst sind, die dafür alle Voraussetzungen geschaffen haben es zu behaupten. Und warum nimmt Jesus selbst häufig Bezug auf das AT [dafür nenne ich ggf. Mit den Antideutschen für den Frieden? Wie soll das denn gehen? Die mir die Ausrottung meiner Sippschaft wünschen, mit denen für den Frieden?

Hauptsache für den Frieden? Meinen und meiner Söhne Todfrieden, oder was? Was für ein intellektueller und sozialer Abhub tritt so auf? Diese Frage muss klar und immer wieder gestellt werden. Ohne Deutsche also ginge es dem Planeten besser? Dann begründe er das klipp und klar, auch, wie er diesen finalen Volksrettungsmord human auszuführen gedenke. Die Deutschen als das Eine Böse in der Welt, das es nur wegzuschaffen gölte, und schon wäre alles gut?

Oder müsste man da nicht etwa noch ein paar andere Völker ausrotten, bis dass tatsächlich alles gut würde? Sie entkommen der Vernunft und jedem menschlichen Anstand bislang nur, weil sie nicht deutlich gestellt werden. Sie haben keine logischen Gründe. Sie haben nur Wirrnis, Parolen und Hass.

Für Palästinenser oder Juden — beides gibt es unter den Antideutschen — schreien sie sich busweis den Hals wund, was perfektest optimalst OK, auch wenn dabei ein paar Bullen etwas abkriegen: Immerhin sind sie antideutsch. Antideutsch sind eben auch klariter jene von Politically Incorrect, die einen grundverlogenen deutschen Pseudopatriotismus ventilieren, der nichts anderes als eine totale Unterwerfungsgeste gegenüber Israel und den Vereinigten Staaten bedeutet.

Jesus ist Gottes Sohn und es bleibt die Frage, warum inkarnierte er hinein in genau dieses Fleckchen Land, wo es eine monotheistische Religion schon gab?

Denn wie schnell können Menschen ausgenutzt werden, zeigt ja das Video von Anonyma. Dass ich mit Ihnen über Ihre Argumente was Sie dafür halten streite? Das werde ich nicht tun. Sie zeigen ganz deutlich, dass Sie überzeugt sind, die Antworten gefunden zu haben, von denen Sie zufrieden gestellt werden. Das werde ich Ihnen nicht streitig machen. Es ist im Grunde ganz einfach: Hätten sich die Christen, die sich als solche bezeichnen, an Jesu im Grunde leicht verständliche Vorgaben gehalten, hätten die Kritiker keine Munition….

Wichtig zu erwähnen — sehr wichtig sogar — auch auf die Gefahr hin, dass J. Freunde wieder einen Veitstanz aufführen, weil ein nicht genehmes Wort oder Thema berührt wird. ISIS-Feindbild — wird mit Hilfe der Medien zur Bedrohung aufgeblasen selbst rekrutiert, trainiert, finanziert und bewaffnet, auch logistisch unterstützt — eine einzige Farce.

Rockefeller, Bill Clinton — die üblichen Verdächtigen. Ich kann nur seine Gedanken bewerten, so, wie ich sie verstehe, bzw. Grob gesagt ist das Verhältnis beider: Denn Vereinfachen muss der Mensch sowieso, und tut es auch die ganze Zeit, meist unbewusst. Allerherzlichen Dank für die Beantwortung meiner Frage an Alle welches hier ausführlich und gut beantwortet haben!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Nein, das berichtet er nicht. Menschen mit einer gemeinsamen Kultur sind ein Volk.

Die Juden haben keine gemeinsame Volkskultur, sondern eine gemeinsame religiöse Kultur. Es gibt in der Geschichte keine gemeinsame Volkskultur der Juden. Nach Sand gab es schon z. Religion der damaligen Zeit habe missionarischen Charakter besessen wie das Christentum, beide hätten miteinander sowie mit anderen [heidnischen] Kulten konkurriert; und daraus erkläre sich die Verbreitung des Judentums in der sog.

Nicht Teile eines Volks seien in die Diaspora gegangen, sondern ein Glaube habe sich über versch. Träger unter Umständen verbreitet. Die Verbreitung des Glaubens geschah etwa nur durch Übertritt zunächst der Herrschaftsschicht Adel , und das gemeine Volk musste nachziehen.

Die jüdischen Gemeinschaften im europäischen, nordafrikanischen und asiatischen Raum, so Sand, bildeten sich durch Konversionen heraus. Eine gemeinsame Volkskultur gab es nicht. Sand beschreibt den Begriffswandel , der allein in den letzten knapp Jahren stattgefunden habe. Autoren im Deutschland des Jahrhunderts, Joest und Zunz. Jüdische Geschichte war eine Geschichte von Religionsgemeinschaften, noch nicht Nationalgeschichte.

Erst Heinrich Graetz, deutsch-jüdischer Historiker des ausgehenden Der ständige Begriffswandel, nach S. Wer noch vor dem Zweiten Weltkrieg gesagt hat, alle Juden haben die gleiche Herkunft und sind blutsverwandt, der war ein Rassist und Antisemit. Jüdische Zeitung — Unter genau diesem Gesichtspunkt, nämlich als Auseinandersetzung mit der Pflege von Geschichtslügen zu Herrschaftszwecken schlechthin, möchte ich jegliche Kritik an Religionen resp.

Kirchen primär verstanden sehen. Die neuerdings auch bei dir nachzulesende verstärkte Traditionspflege des Zionismus teile ich in keiner Weise. Religionsgeschichten fusst, von denen auch das christl. AT beredte Kunde gibt. Mose in der Luft. Die sachliche Berechtigung auf solche Kulturgüter als verbindliche Alleinstellungsmerkmale endlich zu verzichten ist da in gleicher Weise liesse sich dem Islam begegnen, wozu mir [nicht hier u.

Man müsste für so ein Theater denn Putin und die Chinesen schon im Boot haben. Dann wäre das aber eben keine Show mehr. Sollten nun aber jene recht haben, die meinen, alle gehorchten doch den Rothschilds et al. Aber auch dann wäre das ein unkalkulierbares Risiko. Wie lange dauerte es wohl, bis nicht nur ein paar Leute hinter einen solchenen Riesenschwindel kämen? Da will ich mich auch nicht gänzlich auf deren doch schon etwas maroden Verstand verlassen dahingehend, sie versuchten nicht auch noch das.

Dann aber bitte mit Russland und China. Sonst haut es diese Schmierenkomödianten bald auf die… aus den Socken. Und machten China und Russland mit in diesem morbid-absurden Theater, so wäre in der Tat erwiesen, dass es ein einziges Blutsaugergesindel, das da klandestin waltet, vor keiner Dimension Lüge zurückschreckt.

Dann haben wir die Verrückten am Schluss aufs Mal. Das wäre wesentlich spannender als ein paar auf Dauer unhaltbare 3-D-Projektionen dies brächten. Heider Alle Aussenstehenden — Nichtgläubige im allgemeinen, Heiden u. Somit liegt bei näherer Betrachtung aber in dem, was dann das Wesen des Christentums ausmacht, keine Religion vor, sondern ein KULT, den ich als den Todeskult überhaupt bezeichne.

Leider passiert Ihnen der gleiche Lapsus, den ich schon zu oft gelesen habe. Einen durchgängig Positiven, setze ich gleich hinzu. Denn im Gegensatz zum Todeskult, der die Lüge schlechterdings als Lehre hat und verbreitet, findet man als Mensch in allen übrigen Religionen, Philosophien und Kulten des Lebens wenigstens noch den Kern von Wahrheit, wenn auch viele Erscheinungen in diesen einen oft mehr als bedenklichen Charakter haben und auch dort nicht alles Gold ist, was glänzt, was aber leicht darauf zurückzuführen ist, dass der Todeskult seine giftigen Sporen, Viren und Bazillen bereits auf der ganzen Welt ausgebreitet hat und von einer weltweiten infektiösen Pandemie gesprochen werden kann, die alles Leben befallen hat.

Bisher hatte ich noch gar nichts von diesem klugen Menschen Carlos Dufour gehört. Institutionen haben eine im Bezug auf das recht kurze menschliche Dasein eine relativ lange Lebensdauer. Werden Sie nicht, wie es das Christentum seit über 1. Menschen kommen und gehen. Völker erscheinen und nach ein paar Jahrhunderten schon findet sich kaum noch eine Spur von ihnen.

Nun, der Todeskult hat ganz praktisch, also rein physisch, eine dominante Gewalt-Herrschaft durchgesetzt. Seine Institution ist menschlich gesprochen nahezu unzerstörbar, weil er es, wie kein anderer versteht, das banale Überleben als ein parasitierender Schmarotzer-Mensch sicherzustellen, ohne dass sich der einzelne Mensch jemals als ein solcher empfinden würde: Wie also eine Institution, die von ihrem ganzen Wesen her das Böse tut aus der Welt bekommen, ohne den Menschen, der sie trägt, zugleich auszurotten oder zu unterwerfen, womit man ja letztendlich genau das tun würde, was der Kult eh schon über Jahre betreibt, und wogegen sich das Gewissen der Menschen, selbst derjenigen, die voll von ihm gefangen sind, empört???

Was nun erst mit den Lehren, gar den Mythen anfangen und tun. Das gleicht doch eher dem Versuch den Ozean auszutrinken. Dies geschieht — und kann überhaupt nur geschehen — wenn der Kult als solches überwunden wird. Von allen dreien ist nun bekannt, dass sie nicht zerstörbar sind, ohne damit nicht den Tod und die Vernichtung von Menschenleben auszulösen. Also eine Amputation ist zu bewerkstelligen, die keinem der Beine weh tut und keinem der Beine selbst einen Schaden zufügt.

Nun kann Mann sich ja selber in die Po-Backen kneifen, um sich davon zu überzeugen, dass Mann existent ist. Das sollte eigentlich jedes Gefasel, dass auch der Mensch nur eine Illusion sei, den Gar ausmachen. Freilich werden unsere Buddhistischen Haut-Mich-Ballons in eine ganz fantastische Welt entführen können, wenn man im Kopf eh nicht richtig tickt und man dadurch der Illusion erliegt gar nicht vorhanden zu sein.

Der Mensch ist Gutes-Sein — dass er das auch noch lang und breit erklärt und verdeutlicht, ist hier grade nicht von Wichtigkeit. Der Rest ist Beiwerk, Prüfungsmaterial für seine Schüler, ob man denn Seine Lehre überhaupt erfasst oder begriffen hat. Nicht irgendeine Idee von oder über Gott, den Himmel oder das Paradies. Noch irgend ein Geist, eine Seele oder die vielzitierte und in alle Einzelteile zerlegte Liebe oder das Geschwätz vom Glauben, der Gnade oder der Schrift.

Nicht in den Mund stecken. Schaltet das Gehirn aus. Betäubt einem das Bewusstsein. Raubt einem den Verstand. Verdunkelt alle Überlegungen, die im totalen irren Wahn enden müssen: Die Christianisierung der Obodriten in der letzten freien Ecke im heutigem Deutschland.

Schwerin, war die Hauptburg des letzten Obodritenfürsten Niclot. Auf Stammes Quelle drücken und dann findet man es. Unter Slawisch — Germania Teil 2 und Teil 1. Wie mag Niclot und sein Volk damals die Bayern und Sachsen bezeichnet haben, die sein Land, seine Kultur mit der Christianisierung zertreten wollten und auch haben?

Heute ist alles perfider und versteckter. Sie können natürlich gerne diese Thesen von den Zionisten übernehmen, richtig werden sie dadurch nicht. Das Christentum ist eine völlig neuartige Religion. Noch nie vorher oder nachher hat ein Religionsstifter den Geist, das geistige Prinzip selbst, an dem bekanntlich auch der Mensch essentiellen Anteil hat, zum Wesen der Gottheit erklärt.

Das heutige Christentum ist eine eigenständige Religion und Transzendenzphilosophi, unabhängig von seiner Entstehungsgeschichte.

Damit wird zusätzlich ein anderer revolutionär neuer Zug der jungen Religion ausgedrückt. Beispielsweise durfte ein Mosaischgläubiger ein Christenkind nicht retten, das in einen Brunnen gefallen war.

Der katholischen Kirche standen diese Zusammenhänge selbstverständlich stets klar vor Augen. Allerdings kam es immer wieder zu Versuchen der Judenheit, das Christentum für die Interessen des Judentums zu instrumentalisieren.

Sie machen Ausführungen zur Entstehungsgeschichte des Christentums und leiten daraus die These ab, diese Religion sein nicht göttlich inspiriert, sondern menschengemacht und viele Generationen hätten daran mitgewirkt. Die Aussage, die Entstehungsgeschichte des Ch. Daraus abzuleiten, Jesus und seine Lehre seien nichts weiter als Fälschungen, widerspricht allerdings dieser Aussage. Würden verfaulte Schriften in einer orientaischen Höhle gefunden werden, die bewiesen, die Lehre Jesu sei von einem anderen, zB Petrus, oder von Konstantin, und es hätte keinen historischen Jesus gegeben, änderte das an der aktuellen Gestalt des Christentums überhaupt nichts.

Das geistige Prinzip in der Welt ist etwas Reales. Jedes geistvolle Gespräch, jede planerische Gestaltung ist Zeugnis dafür. Das Christentum setzt also etwas Reales, das tatsächlich für das menschliche Leben essentiell ist, als höchste Norm, als göttliche Personifizierung.

Offenbach ist ein liebenswertes deutsches Städtchen. Der Rest sind Gäste. Es geht um Zuwanderung und Überfremdung. Es waren ja auch ein paar Moslems anwesend in Europa und sicherlich ein paar Zarathustra-Anhänger, und noch manche andere. Gerade die Mosaischgläubigen waren in engbegrenzten Ghetto-Gesellschaften im Osten Europas und haben infolge ihrer Abgeschlossenheit auf die russische, polnische. Stefan hat die Abartigkeiten der antideutschen Antifa zur Genüge zitiert, da braucht es keine Verurteilung.

Aber auch ein solcher ist ein Mensch Deutscher übrigens, Volksgenosse, wie man sagte, als ich noch klein war. Und trotz allem blödsinnigen Bramarbisieren wollen selbst diese Geistig Schwerstverwundeten nicht gerne im Atompilz verglühen.

Es ist unsere Sache, sie daran zu erinnern. Obwohl die US-Gesetze diese Geldwäsche fördern, sind etliche davon wegen Betruges verhaftet oder zu exorbitanten Geldstrafen verurteilt worden. Diese Klientel hat ihre Millionen und Milliarden nicht durch harte Arbeit erworben, nicht einmal durch überhöhte Manager-Gehälter. Es geht also nicht um die Abschaffung der Marktwirtschaft, sondern um deren Aushebelung durch Netzwerke und Systeme von Parasiten und Betrügern.

Man könnte meinen, Wiesengrund und Bucerius gehörten der Vergangenheit an und die heutige Antifa bestände aus geistig verwaisten Irren. Nur geht es Leber um die Cholera, sondern um etwas sehr ähnliches, nämlich die Antifa.

Also um jene Bande ideologisch Verwirrter, die sengend und plündernd durchs Land zieht und sich selbst als den militanten Arm der Gerechtigkeit sieht. Wenn man etwas gegen Rechtsradikalismus tun wolle, sei jede Tat gut getan, und wer sich dabei der Gewalt bediene, mache das Ergebnis noch gewaltiger.

Deshalb wird die Gewalt hier auch verniedlicht, etwa dürfe man jene, die jeden 1. Danach fragen Sie rhetorisch: Sie haben nicht nur etwas gegen den Glauben der Juden, sondern auch gegen den Glauben der Moslems. Ich respektiere den Glauben der Juden und Moslems. Andere, die derselben Ansicht sind wie Sie, werden als intolerant und nicht-weltoffen beschimpft. Ihre Zusatzbegründung leuchtet mir nicht ein.

Keines dieser fünf Fakten überzeugt: Sehr vernünftig, wenn es Türken sind. Unverständlich, wenn es Deutsche sind, aber passend zur Diaspora, die die Deutschen wie die Juden vor Hunderten und Tausenden von Jahren wählen. Will Pegida aufnehmen, wenn die Flüchtlinge nach einer Besserung der Lage wieder heimkehren.

Können Sie mir den Sinn dieses Arguments erklären? Auch Sachsen können über den Tellerrand schauen und sind möglicherweise nicht ganz so selbstvergessen wie die Menschen in Westdeutschland und sehen, wie es in Offenbach, Mannheim, Duisburg-Marxloh, Hamburg-Wilhelmsburg, Berlin-Wedding usw. Zum Rest der n-tv-Argumentation könnte ich meine wiederholte Antwort noch einmal wiederholen.

Wer hat das erweitert auf: Zionistische Agenda dahinter — schon wieder? Ich hoffe, es werden wenigstens Pellets aus all den vielen gefällten Bäumen gemacht oder werden sie einfach verbrannt — Verschwendung? Das entnehme ich dem Umstand, dass Sie scheinbar nicht wahrnehmen, dass die demographische Entwicklung in Deutschland zu einem Aussterben der Deutschen und einem Anwachsen der Nicht-Deutschen tendiert.

Jede Familie, jeder Stamm, jede Ethnie besitzt von Natur aus den Instinkt sich zu erhalten, sich fortzupflanzen und sich gegen Okkupanten des eigenen Territoriums zu verteidigen. Was den nächsten Punkt angeht, scheinen Sie darüber hinweggelesen zu haben, dass ich bereits zwischen Genozid und Homizid unterschieden habe.

Ich in Araber Die Nummer meiner Identitätskarte: Fünfzigtausend Anzahl meiner Kinder: Acht Das neunte kommt nach dem Sommer Da wirst du wohl wütend!

Dass der BRD-Bürger aber rumheult, statt sich ein Beispiel an den Palästinensern zu nehmen wenigstens Kinder , obwohl die Palästinenser viel ärmer sind, finde ich kleinmütig, blutleer und feige. Und dass sich die BRD scheinbar mehr um die Finanzierung von Kriegen und die Aufnahme von Refugees als um ihr eigenes Volk kümmert, ist absolut pervers. Punkt 1 findet der Bunzelbürger richtig.

Punkt 2 spaltet ihn. Erleichtert stellen Sie fest: Nein, will ich auch nicht. Fortplanzung ist auch mit etwas dicklicheren und pickligeren Mandys und Peggys möglich. Die Kinder sollten dann allerdings eher nach den Helden der noch zu schreibenden Bibel der Deutschen benannt werden.

Dafür entschuldige ich mich. Mir aber deshalb gleich Unverschämtheit zu unterstellen, halte ich für unpassend. Die deutsche Politik hat in den sechzig Jahren nichts wirkliches auf den Weg gebracht oder unternommen, um ein kinderfreundliches Land zu werden. Arbeiter werden inzwischen derart ausgebeutet, so dass nur unter schweren Bedingungen eine Familiengründung überhaupt möglich ist.

Die Mitte der Gesellschaft nimmt zusehends ab und verarmt allmählich. Ist es ein Wunder, wenn es mit Deutschland auch im demographischen Sinne bergab geht? Was soll das also mit der ständigen Islam-Hysterie und Islam-Panikmacherei?

Sie spielen mit dem Feuer, verstehen Sie das nicht?? Oder haben Sie zu wenig Bildung genossen? Da hat die Politik nämlich auch versagt, wie man vielerorts erkennen muss…. Und im Übrigen informiere ich mich allseitig, dazu gehört auch Compact TV , aber was ich sonst noch schauen möchte, haben nicht Sie zu bestimmen!

Und im Übrigen habe ich keine Lust mehr auf Ihre langen Interviews, also sparen Sie sich das… Ich habe nämlich auch nur einen 24 Stunden Tag und der geht bei mir fix rum..!

Also Qualität statt Quantität, da schalte ich sonst nämlich ganz schnell um…! Ebenso könnten Sie nicht belegen, warum u. Ein solcher Widerspruch liegt eben bspw. Auch bei Ihnen scheint hundertprozentig das zuzutreffen: Sie wissen nicht was Sie schreiben, wenn Sie was schreiben.

Doch der Schein trügt. Sie können, wie alle Religionsvertreter u. Kirchenanhänger, nicht etwas beweisen, was schon wenig Recherche u. Hetze gegen das Christentum zu tun, sondern es ist eine Folge der modernen Informationsgesellschaft, in der die Geschichtslügen früher od.

Links unten in meinem Posting Aristoteles] ist eine Frage der Macht. Das wird so natürlich auch nicht gesagt, es wird vielmehr als wissenschaftlicher Diskurs hingestellt, wo man eben erst noch weiter forschen müsse… — Bis ans Ende aller Tage resp. Sie wissen, dass Sie nichts beweisen werden, was Ihr Christentum gegen sachlich begründete Kritik immunisieren kann u.

Die Behauptung, das Christentum sei nunmal da [etabliert], und nur weil es da ist, sei es [infolgedessen: Was Sie versuchen ist die Legitimation von Christentum als eine herrschende geistige Ideologie einzig mithilfe des Hinweises, dass es als realer Tatbestand nunmal existiert. Rechtfertigung von Völkermord, blind für die veränderte religiöse u. Europäer und taub gegen alle Hinweise auf das echte Zusammenspiel von Röm.

Solche Emotionen lasse ich gar nicht in mein Denken eindringen. Wenn ich Leute treffe, die so eine Auffassung haben, dann denke ich mir höchstens: Mit einer Aussage haben Sie sich in die Nesseln gesetzt. Nämlich als Sie die "Todesstrafe für Berufskiller" gefordert haben. Würden Sie das noch einmal sagen? Wenn du bewusst planst, einen Menschen hinzurichten, bei klarem Verstand, und das für Geld? So etwas würde die Todesstrafe verhindern. Da gab es natürlich einen Aufschrei. Da bleibt der Aufschrei aus.

Ich habe mit einem gequälten Kalb mehr Mitleid als mit einem Auftragskiller. Verfolgen Sie noch die österreichische Innenpolitik? Ich verfolge sie ein bisschen, ja. Er hat sich mit 31 Jahren zur Nummer eins in diesem Land hochgearbeitet. Aber seine Regierung hatte noch wenig Möglichkeiten, Veränderungen herbeizuführen.

Frage an Sie als Auslandsösterreicher: Es kann nur durch einzelne Personen leiden, aber das Grundmandat ist demokratisch. Wichtig ist, dass Leute, die nicht zivilisiert sind, isoliert werden. Es muss klar sein, dass in Österreich kein Platz für Rassismus ist. Wie ist es bei Ihnen drüben, mit einem unberechenbaren Donald Trump? Donald Trump wird nur in Europa so dargestellt. Ich kenne ihn persönlich, den Donald, er ist eine gute Person.

Wird er eine zweite Amtszeit schaffen? Ich halte das nicht für ausgeschlossen. Er ist für Amerika momentan der richtige Mann. Wenn du genau hinhörst, was will Donald Trump? Dass wieder in Amerika produziert wird, dass alle einseitigen Handelsverträge aufgelöst werden.

Wo kommen wir da hin? Herr Stronach, sind Sie gut im Abschiednehmen? Wenn irgendetwas zerbricht, dann sage ich nur: Kommt bei Ihnen gar nie Traurigkeit auf? Von Zeit zu Zeit gehen wir alle durch das Tal der Tränen. Das gehört zum Leben dazu. Weil ich ein sachlicher Mensch bin und die Welt optimistisch sehe. Ich musste es verkaufen, weil ich das Geld gebraucht habe. Dafür sind Tränen nach innen geflossen. Wem vertraut sich ein Mensch wie Sie eigentlich an?

Da ging es um die Frage: Soll ich Tiere aufziehen und dann schlachten? Das habe ich zum Beispiel mit meinem Pfarrer, dem Andreas, beraten. Er ist Steirer wie ich, ein Urgestein. Ich rufe ihn immer wieder an, dann gehen wir Mittagessen, trinken ein Glas Wein zusammen und er nimmt mir dann gleich die Beichte ab und vergibt mir meine Sünden.

Denken Sie auch manchmal an den Tod? Natürlich müssen wir alle einmal sterben. Und je älter man wird, desto mehr denkt man — nein, nicht über den Tod, sondern über den "Purpose of Life" nach.

Für mich ist der Sinn des Lebens, einen Beitrag zu einer besseren Gesellschaft zu leisten. Was wird einmal von Frank Stronach bleiben? Das ist es, was von allen Menschen bleibt: Zur Person Geboren am 6.

September als Franz Strohsack in Kleinsemmering in der Steiermark. Im September steigt der Milliardär geschätztes Vermogen: Privat ist er verheiratet mit Elfriede, zwei Kinder Andrew und Belinda. Willkommen in unserer Community! Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone. Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Wir benötigen Ihr Einverständnis, um Ihnen auch weiterhin vollen Zugriff auf unser Angebot zu ermöglichen. Um Ihnen redaktionelle Inhalte detailliert und umfangreich aufzubereiten und so Ihr Leseerlebnis zu verbessern, nutzen wir Beiträge aus sozialen Netzwerken z.

Facebook und anderen Applikationen z. Durch die Nutzung von Cookies, JavaScript und ähnlichen Technologien haben wir mit unseren qualifizierten Partnern die Möglichkeit, Ihnen personalisierte Werbung zu zeigen. Gehen Sie im Zorn, Herr Stronach? War das Team Stronach ein wohltätiger Zweck? Frank Stronach beschäftigt sich in seinem neuen Buch mit der "Frage aller Fragen".

Conny Bischofberger, Kronen Zeitung. Einloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Eingeloggt als. Nicht der richtige User?

Für 14 Millionen Euro. Was macht West Ham?





Links:
Wo man gebrauchtes öl in gauteng verkaufen kann | Topf Aktienmarkt Crash | Heute diesen Trend führen | Handyvertrag mit niedriger Bonität | Vertragsbruch | Deutsche Bank Penny Stocks | Ccv-index | 1 Barrel Ölpreis-Chart | Dolare Pesos |