Piktorialismus


Der entscheidende Vers dieser Sure ist der erste. Mohammed war ein Mensch, der während seiner Notlagen hart kämpfen musste. Eine durchschnittliche jährige Buche hat etwa eine Höhe von 25 Meter und besitzt eine Trockenmasse von 12 Tonnen Holz. Nichts von dem, was er machte, ergab in der ersten Erzählung, der von der rationalen Politik, ernsthaft Sinn.

Navigationsmenü


In den darauf folgenden Jahrzehnten gesellten sich viele weitere hinzu, die von den beiden ursprünglichen Definitionen mehr oder weniger stark abwichen:. Obwohl jene Stoffe abgewandelte Formen toter Biomasse darstellen.

Im Vergleich mit den ökologischen Biomasse-Begriffen ist der energietechnische Biomasse-Begriff viel enger gefasst. Und zweitens umfasst er innerhalb der tierischen und pflanzlichen Stoffe nur solche Substanzen, die energietechnisch verwertet werden können. Organische Stoffe biogener, nicht fossiler Art zur energetischen Nutzung. Als Formen energietechnisch berücksichtigter Biomasse werden genannt: Biomasse kann nach drei unterschiedlichen Kriterien typisiert werden.

Die drei Kriterien und die jeweiligen Typen von Biomasse ergeben sich aus den verschiedenen ökologischen Biomasse-Begriffen. An der Basis der Bildung von Biomasse stehen die Primärproduzenten.

Das sind Organismen, die energiearme Baustoffe der unbelebten Umwelt entnehmen und in Nährstoffe umwandeln. Die Energie, die sie für diese Umwandlung benötigen, entnehmen sie ebenfalls der unbelebten Umwelt Autotrophie. Unbelebte Energiequellen der Autotrophie sind Licht Photoautotrophie und bestimmte chemische Reaktionen Chemoautotrophie. Die meistverbreiteten, vielzelligen Primärproduzenten des Festlandes sind die photoautotrophen Landpflanzen. Die meistverbreiteten Primärproduzenten der lichtdurchfluteten Meeresbereiche sind mikroskopisch klein und gehören somit zum Phytoplankton.

Dabei kann nicht sämtliche verzehrte Biomasse vollständig verdaut werden. Ein gewisser Anteil wird wieder weitgehend unverdaut ausgeschieden. Nur ein kleiner Teil wird in körpereigene Biomasse gewandelt Anabolismus. Demzufolge stellen Konsumenten nur einen geringen Teil der gesamten Biomasse. Auch abgestorbene Pflanzen, Tiere und andere Lebewesen werden als Biomasse bezeichnet. Solche Biomasse wird wiederum von Destruenten zersetzt und zum Aufbau eigener Biomasse genutzt.

Destruenten führen letztlich zum weitestgehenden Abbau von Biomasse. Am Ende werden wieder jene energiearmen Baustoffe freigesetzt, aus denen die Primärproduzenten neue Biomasse aufbauen können: Der Stoffkreislauf wird geschlossen. Tote Biomasse wird allgemein Bestandsabfall genannt. Es können aber auch ganze Pflanzen absterben. Dazu zählen ausgefallene oder ausgerissene Haare, Federn und Schuppen. Zur toten Zoomasse gehören weiterhin viele Ausscheidungen , zuvörderst die Exkremente.

In die Streuschicht ist auch tote Zoomasse eingebettet. Der Bestandsabfall, der in Gewässern anfällt, wird Detritus genannt. Neben dem Begriff der toten Biomasse existiert auch der Begriff der Nekromasse. In der fachwissenschaftlichen Literatur werden beide Begriffe allerdings nur in einigen Fällen synonym verwendet.

Ein Teil der toten Biomasse lagert sich in Bereichen ab, an denen Destruenten kaum existieren können. In derart destruentenarmen Bereichen herrscht meistens extreme Sauerstoffarmut Hypoxie oder gar Sauerstofffreiheit Anoxie. Wegen der stark eingeschränkten Destruententätigkeit können sich in jenen Bereichen allmählich umfangreiche Mengen kaum zersetzter Biomasse ansammeln. Diese kaum zersetzte Biomasse wird zum Ausgangsstoff für Fossile Energieträger.

Fossile Energieträger werden nicht mehr als Biomasse betrachtet. Das Gleiche gilt für Kerogen und für die übrigen biogenen Sedimente. Zwar gehen auch biogene Kalksteine , biogene Kieselgesteine und biogene Phosphorite auf bestimmte Formen toter Biomasse zurück. Dennoch werden sie ebenfalls nicht mehr zur Biomasse gezählt.

Biomasse besteht vor allem aus lebenden oder toten Lebewesen, die wiederum aus einer Vielzahl verschiedener Verbindungen bestehen. Die quantitativ wichtigsten Verbindungen lassen sich zu drei Verbindungsklassen zusammenfassen:. Daneben finden sich noch viele weitere Verbindungen in Biomasse, wie Lignin , Nukleotide und anderes.

Lebende Pflanzen bestehen vor allem aus Kohlenhydraten wie Cellulose. Mehrjährige Pflanzen bilden Holz , das vor allem aus Lignocellulose , einer Verknüpfung von Lignin und Cellulose, besteht. Nach dem Absterben von Pflanzen werden leicht abbaubare Verbindungen wie Proteine, Fette und Mono- und Oligosaccharide meist schnell abgebaut. Schwer bis sehr schwer abbaubare Verbindungen wie Cellulose und Lignocellulose überdauern deutlich länger.

Die Menge an Biomasse wird in der Regel angegeben als ihre Trockenbiomasse. Zunehmend wird anstelle der Trockenmasse auch ihr Gehalt an Kohlenstoff angegeben, denn auf diese Weise wird deutlich, wie viel Kohlenstoff in Biomasse gespeichert vorliegt. Weiterhin wird dadurch abschätzbar, wie viel anorganischer Kohlenstoff in Kohlendioxid und Hydrogencarbonat jährlich der unbelebten Umwelt entnommen und von den Lebewesen in Biomasse neu eingebaut wird.

Die Menge der Biomasse der gesamten Ökosphäre bleibt schwer abzuschätzen. In der Literatur finden sich unterschiedliche und zum Teil sehr widersprüchliche Angaben. Uneinigkeit besteht vor allem in vier zentralen Punkten:. Verschiedene Naturwissenschaftler können für die gleichen Lebewesen-Gruppen mitunter sehr unterschiedliche Biomasse-Werte liefern.

Diese Widersprüche entstehen dadurch, dass die verschiedenen Wissenschaftler nicht immer die gleichen ökologischen Biomasse-Begriffe benutzen. Beispielsweise fallen die Werte von Frischbiomasse viel höher aus als von Trockenbiomasse. Denn das enthaltene Wasser trägt umfangreich zum Gewicht bei, wird aber von einigen Autoren nicht zur Biomasse gerechnet, weil sie den Begriff Biomasse auf organische Stoffe beschränken.

Genauso liegen die Biomasse-Werte niedriger, wenn nur die Biomasse in lebenden Organismen gesehen wird und die Riesenmenge toter Biomasse unberücksichtigt bleibt. Er gab ihre Masse mit 10 20 bis 10 21 g Gramm an. Der weit überwiegende Teil der globalen Biomasse wird gebildet durch autotrophe Organismen, vor allem durch Cyanobakterien , Algen und Landpflanzen.

Viele der piktorialistischen Vereinigungen gaben Zeitschriften heraus, die zur weltweiten Vernetzung der Fotografen beitrugen. Ein Hauptmerkmal der piktorialistischen Fotografie ist es, mit fotografischen Mitteln eine einem Gemälde ähnliche Bildwirkung zu erzeugen. Um dem Vorwurf der simplen Dokumentation der Realität zu entgehen, sind viele der Fotografien verschwommen und stimmungsvoll.

Alle Spuren der Industrialisierung wurden vermieden, mit Vorliebe zeigen die Piktorialisten Landschaften, idyllische Szenen, gerne mit einer romantisch in den Vordergrund platzierten Person, Porträts und Akte. Es wurde oft eine arbeitsaufwändige Technik verwendet, viele Abzüge sind Unikate, um sich von der Massenfotografie abzugrenzen.

Der piktorialistische Fotograf, der den ganzen Ablauf der Bildherstellung kontrollierte, griff häufig auf Retusche und andere direkte Eingriffe in den Abzug zurück. Man bediente sich bei der Ausarbeitung zumeist sehr aufwändiger Edeldruckverfahren, was die künstlerische Wirkung zusätzlich untermauerte. Es ist jedoch der Piktorialismus , der die Fotografie als Kunst etablierte und diese späteren Kritiken so erst ermöglichte.

Die Kunsttheorie geht davon aus, dass sich Spuren oder Einflüsse einer Stilrichtung zyklisch wiederholen, ohne dass dabei die grundlegenden Elemente kopiert werden. Geschichte der Fotografie Pictorialismus. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am 2. Januar um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.





Links:
Niedrigste Ölpreise | Fischölkapseln kaufen | Festzinsanleihen | Laden Sie den grünen Punkt mit der Debitkarte online | Online-Handel bedeutet | Silberpreis pro Pfund Rechner |